Am 28. August brachte SpaceX die Starlink-Gruppe 4-23 bestehend aus 54 Flugeinheiten in eine niedrige Erdumlaufbahn. Das ist ein Satellit mehr als sonst üblich für Starts zur Belegung der so genannten „Shell 4“. Ermöglicht wurde das mit kleineren Anpassungen des Trägers und einem weniger großzügigen Umgang mit den Reserven des Systems. Mit einem Nutzlastgewicht von über 16,7 Tonnen – und das unter Zugrundelegung einer Rückführfähigkeit des Boosters - stellte die Falcon 9 damit einen neuen Rekord auf.

Weiterlesen: Starlink Gruppe 4-23 startet nach Reparatur

Nur gut 24 Stunden nach dem Start einer Kuaizhou 1A von Xichang aus startete die CASC (China Aerospace Science and Technology Corporation) am 24. August eine Langer Marsch 2D vom nordchinesischen Raumfahrtzentrum Taiyuan. An Bord befand sich der Erdbeobachtungssatellit Beijing-3B, den die Rakete in einen nahezu sonnensynchronen polaren Orbit brachte. Der Flug war der 63. Einsatz eines Trägers des Typs Langer Marsch 2D. 62 dieser Einsätze verliefen erfolgreich.

Weiterlesen: Langer Marsch 2D mit Beijing-3B unterwegs

Am 19. August brachte SpaceX ein weiteres Paket mit Starlink-Satelliten in den Orbit. Es war die 27. Mission für die Belegung der Schale 4 des orbitalen Netzwerkes und es war der 170. Start einer Falcon 9-Rakete. Bei der aktuellen Mission wurden 53 Einheiten transportiert, was die bisherige Gesamtzahl gestarteter Starlinks auf 3.108 brachte. 264 davon sind bereits wieder in die Erdatmosphäre eingetreten. Es war der 56. Start von SpaceX der vollständig oder überwiegend dem Aufbau der Konstellation gewidmet ist und die 37. SpaceX-Mission des laufenden Jahres.

Weiterlesen: 53 neue Starlinks in den Orbit

Eine chinesische Kleinträgerrakete des Typs Kuaizhou 1A brachte am 23. August einen Satelliten mit der Bezeichnung Chuangxin-16 in eine niedrige Erdumlaufbahn. Erstmals erfolgte der Start dieses Trägertyps vom zentralchinesischen Weltraumbahnhof Xichang aus. Alle bisherigen Missionen wurden von Jiuquan oder Taiyuan aus gestartet. Es war Chinas 33. Orbitalstart des laufenden Jahres.

Weiterlesen: Kuaizhou 1A fliegt von Xichang

Eine Trägerrakete des Typs Langer Marsch 2D brachte am 19. August weitere drei Yaogan 35-Satelliten (Yaogan 35-04 A-C) in eine niedrige Erdumlaufbahn. Startort war das zentralchinesische Raumfahrtzentrum in Xichang. Es war bereits der fünfte Start in diesem Jahr, bei dem eine Rakete dieses Typs Yaogan-Satelliten in den Orbit transportiert hat, was in China eine generische Klassifikation für Raumfahrzeuge mit militärischer Aufgabenstellung ist, vergleichbar der „Kosmos-Systematik“ in Russland, oder den „USA-Satelliten“ in den Vereinigten Staaten. Zwei dieser vorausgegangenen Einsätze betrafen den Transport von Yaogan 35-Einheiten. Sie ware im Juni und im Juli dieses Jahres gestartet worden.

Weiterlesen: Langer Marsch 2D startete weitere Yaogan 35-Gruppe