SpaceX brachte am 7. August mit einer Trägerrakete des Typs Falcon 9 die 22 Satelliten starke Starlink-Gruppe 6-8 in eine niedrige Erdumlaufbahn. Die Mission begann an der Startanlage 40 der Cape Canaveral Space Force Station. Damit hat das Unternehmen nach diesem Start seit 2019 nunmehr 4.903 Starlink-Satelliten aller Versionen ins All transportiert, von denen sich 4.562 noch im Orbit befinden.

Weiterlesen: SpaceX startet Starlink-Gruppe 6-8

Am 2. August brachte die letzte Antares 230+ Trägerrakete von Northrop Grumman den Raumtransporter Cygnus NG-19 auf eine niedrige Erdumlaufbahn. Von dort aus erreichte er zwei Tage später die Internationale Raumstation. Startort war MARS, allerdings nicht der Rote Planet, sondern der Mid Atlantic Regional Spaceport (eben kurz: MARS) auf der Insel Wallops Island in Virginia. Das Raumfahrzeug hatte von Northrop Grumman den informellen Beinamen „S.S. Laurel Clark“ bekommen, benannt nach einer Astronautin, die beim Wiedereintritt der Raumfähre Columbia im Februar 2003 ums Leben gekommen war.

Weiterlesen: Letzte Antares 230+ bringt Cygnus NG-19 in den Orbit

Die indische Raumfahrtagentur ISRO beförderte am 30. Juli 2023 mit einer Trägerrakete des Typs PSLV-CA insgesamt sieben Satelliten in eine niedrige Erdumlaufbahn. Sechs der Einheiten stammen aus Singapur, der siebte Satellit kommt aus England. Startort war das Satish Dhawan-Raumfahrtzentrum auf der ostindischen Insel Shriharikota. Die Mission war vom Verteidigungsministerium des Stadtstaates Singapur in Auftrag gegeben worden.

Weiterlesen: Sechs Satelliten für Singapur und einen für England