Header

Admin Mike Griffin; Credit: NASA Die letzten Worte die Mike Griffin als NASA-Administrator an seine Mitarbeiter richtete lauteten: "As required, I have previously submitted my resignation as NASA Administrator, effective 1200 EST 20 January 2009. Having heard nothing to the contrary, I conclude that it has been accepted by President Obama."

Mit diesen galligen Worten verabschiedete sich Griffin von seinen Mitarbeitern, bevor er in einen längeren Ski-Urlaub verschwand. Der volle Text steht hier.

Weiterlesen: Washington, we have a problem

Iridium-Satellit Wenn die Sciencefiction-Helden meiner Kindheit in schnellen Raumkreuzern zu ihren Einsatzorten unterwegs waren, dann hatten sie auf dem Weg zu ihren exotischen Einsatzorten wie Metaluna, Pallas oder Chroma allesamt mit dem gleichen Problem zu kämpfen: Schwärme von Meteoriten, die nur darauf lauerten, ihre Raumschiffe zu durchbohren.

Weiterlesen: Crash im Orbit

Erste Stufe Safir-2 - unverkennbar Scud; Credit: Fars News

Die lang erwartete Meldung kam am Morgen des 3. Februar 2009: Der Iran hat seinen ersten selbst gebauten Erdsatelliten mit einer national entwickelten Trägerrakete gestartet. Der neue Erdtrabant trägt den Namen "Omid", was soviel bedeutet wie Hoffnung. Die Trägerrakete wird als "Safir 2" bezeichnet. 

Alexander Soucek hat sich an dieser Stelle in einem Essay bereits vor eingen Tagen den politischen, geschichtlichen und rechtlichen Aspekten dieser Raumfahrt-Erstleistung gewidmet.

Heute behandeln wir eine Frage, die sich die Medien weniger gestellt haben. Die Frage nämlich: wie "eigen" ist diese Trägerrakete "Safir 2"? In den wenigen Fällen, in denen sich Berichterstatter bislang damit beschäftigt haben, fiel die Antwort regelmäßig falsch aus.

Weiterlesen: Persische Hoffnung

Credit: Ulla Hodapp"Wenn einfache Dinge kompliziert gemacht werden, war mit Sicherheit Deutschland daran beteiligt…"  Mit diesen unkomplizierten Worten eröffnete am Montag kein geringerer als Edwin "Buzz" Aldrin - seines Zeichens zweiter Mensch auf dem Mond - im Münchner Forum der Technik die Premiere zum Film „Im Schatten des Mondes“.

Für den Orion besuchte Ulla Hodapp die Veranstaltung. Ihr Urteil:

Weiterlesen: Im Schatten des Mondes

Platz 4a: Herschel Credit: ESA

Nachdem wir in den letzten beiden Beiträgen meine persönlichen Top Ten des vergangenen Jahres vorgestellt haben, kommen jetzt meine Favoriten für 2009. Hier gibt es natürlich noch viele Fragezeichen, vor allem hinsichtlich der Termine. In der Raumfahrt gilt wie nirgendwo sonst das alte Blücher-Wort: "Keine Planung überlebt die erste Feindberührung" . Es wird sicher reizvoll, am Ende des Jahres zu überprüfen, was denn tatsächlich aus meinen Top Ten 2009 geworden ist.

Weiterlesen: Meine Top Ten 2009