Header

Teleskop im Lesesaal; Credit: Nox13.-15. August ist es wieder soweit: Schon zum dritten Mal laden wir diesen Sommer zu den Burggesprächen des Orion. Der Ort der Zusammenkunft ist das Schloss Albrechtsberg, dessen älteste Teile fast 1000 Jahre alt sind. Es war schon geschichtsträchtig, als berühmte Astronomen am Beginn der Neuzeit ihre Entdeckungen machten. Homepage: www.schloss-albrechtsberg.org

Wir wollen den einen oder anderen Blick auf eine Sternschnuppe der Perseiden erhaschen. Und wir laden euch ein, gemeinsam mit uns über die Geschicke des Orion zu filosofieren. Für den Fall, dass es mit den Perseiden nicht klappen sollte, werden wir zur Sicherheit auch den Griller anwerfen. Das aber auch, falls es mit den Perseiden klappt. Eine nächtliche Schlossführung bei Kerzenschein durch alle Stockwerke - auch die tiefstgelegenen, die nicht allen ganz geheuer sind - ist ebenfalls obligatorisch und gehört zur Tradition.

Innenhof von Schloss Albrechtsberg; Credit: NoxNeben dem Schloss befindet sich eine von Büschen und Bäumen abgeschirmte Wiese, auf der man mitgebrachte Teleskope gen Zenit richten kann. Das Blattwerk bietet einen guten Schutz gegen Streulicht, und wenn die Fenster der Burg, welche in diese Richtung weisen, abgedunkelt sind, hat man dort beinahe ideale Beobachtungsbedingungen.

Berichte über die Burggespräche der letzten Jahre finden Sie hier (2009) und hier (2010). Möchten Sie dieses Jahr dabei sein? Dann schicken Sie uns eine Nachricht und erfahren Sie nähere Details!

Nox  

Yuris Day und Yuris Night allenthalben. Hier das Log der Veranstaltung, den „Der Orion“ dieses Jahr veranstaltete. Und das war nicht nur eine schlichte Party, es war ein hochkarätiges Symposium, das zwischen 10:00 Uhr morgens und 0:30 Uhr nachts in der Arena 21 des Wiener Museumsquartiers stattfand. Titel der Veranstaltung:  „Outer Space – der Weg in den Kosmos“.  Hier mein Protokoll der Ereignisse, wie ich sie direkt aus der Veranstaltung für die Kosmologs gebloggt habe. Sie sind – der Aktualität des Moments geschuldet - recht subjektiv gehalten. Sie vermitteln daher aber auch, wie ich denke, einen lebendigen Eindruck über den Ablauf der Veranstaltung.

Weiterlesen: Yuris Night 2011 in Wien

Yuri's Night soll an die Faszination Raumfahrt und speziell der Pionierleistungen der ersten Jahre erinnern. Diese Faszination könnte das Interesse an wissenschaftlicher Forschung und Technik fördern und neu wecken - dies ist zumindest unsere Absicht.

Dass wir die diesjährige Yuri's Night zusammen mit dem Symposium kostenfrei anbieten können, verdanken wir diesen Firmen und Organisationen, die uns teils mit finanziellen Mitteln, teils mit Sachspenden oder ideell unterstützen.

Fachhochschule Technikum Wien
FH Wiener Neustadt
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
Wien Kultur
RUAG Space GmbH (Wien)

European Space Agency
Franz Haider GesmbH
Wostok


paolo's panini caffe pasta insalate
Mars
Staud's GmbH
     Freikarte.at
Cocktail Factory
FM4
Österreichisches Weltraum Forum

Astronomers Without Border
Kunsthalle Wien
Space Generation Advisory Council
monochrom
European Space Policy Institute
SuperNova


Yuri's Night - 50 Years in Space
Credit: Vladimir Dubossarsky & Alexander Vinogradov: Cosmonaut No. 1, 2006
monochroms' ISS; Credit: monochrom
Rio Tinto 2011; Credit: Österreichisches Weltraum Forum / ÖWF

Fast 50 Jahre ist es her, dass am 12. April Juri Gagarin als erste Mensch ins All flog und die Erde umrundete. Inzwischen scheint Raumfahrt etwas All-Tägliches zu sein, doch der Eindruck trügt. Immer noch ist Raumfahrt ein gefährliches Abenteuer, das fasziniert und begeistert. Im Zuge des 50. Jahrestags von Gagarins Erstflug wollen wir die Faszination neu beleben. Zum Beispiel in Wien:

  • 12. April 2011, 10-17h: "Outer Space. Der Weg in den Kosmos"; Symposium,
    Arena21, Museumsquartier Wien

  • 12. April 2011, ab 19:30h: Yuri's Night, Arena21, Museumsquartier Wien
  • 15.-25. April 2011: "Rio Tinto 2011", Forschungsmission im spanischen Rio-Tinto-Gebiet
Weiterlesen: 50 Jahre Menschen im All