Header

Julius Cäsar Kurze Kulturgeschichte zum Schalttag 2008

Cäsar wurde an den Iden des März ermordet. Er hätte vielleicht auch schon zwei Wochen früher, an den Kalenden des März, sterben können, aber da hatten seine Häscher vielleicht keine Zeit. An den Kalenden, dem ersten Tag des Monats im alten Rom, wurden nämlich die Schulden bezahlt. Und nachdem dieser Tag wichtig war, wurde er stets „ausgerufen“, im Lateinischen „calare“ – nur deshalb sprechen wir noch heute vom „Kalender“, nicht etwas vom „Ider“ oder gar „Idender“.

Weiterlesen: Die Kalenden des März

Vergleich Apollo 11 - Altair; Credit: Collectspace

"Mondbasis Shakleton here, the Altair has landed". Erst vor einigen Wochen haben wir den Lesern des Orion einen Beitrag mit dieser Überschrift vorgestellt. Den einen oder die andere überkam bei diesem Titel vielleicht ein Deja-vu-Gefühl. Erinnert uns dieser Spruch nicht an irgendetwas? Was war das denn gleich? Hat das vielleicht nicht nur mit dem neuen amerikanischen Raumfahrtprogramm zu tun, sondern irgendwie auch mit der ersten bemannten Mondlandung von Apollo 11 vor nunmehr fast 40 Jahren?
Weiterlesen: Orion&Altair und Apollo&Eagle

Credit: NASA / WikimediaStellen Sie sich vor: Im Internet wird Ihnen der Atlantische Ozean angeboten, parzelliert und zum Diskontpreis.

Sie entscheiden sich für ein 10x10 Kilometer großes Stück, strategisch vor den portugiesischen Küstengewässern gelegen, und kaufen es kurzerhand. Ab nun gehört dieser gigantische Wasserwürfel samt der sich kräuselnden Oberfläche, dem Seegetier und natürlich dem Kontinentalsockel inklusive Schiffswracks und Bodenschätzen Ihnen.

Weiterlesen: Darf's ein Stückchen Mond sein?

Straßenbefragung

>>Straßenbefragung (Video)


Als sich die Astronomie von der Astrologie trennte

Wie vielen Astronomen ist es wohl schon passiert, dass sie als "Astrologen" bezeichnet wurden? Man kann mit mehr oder weniger Humor zur Kenntnis nehmen, dass die Tätigkeit eines Astronomen kaum bekannt ist, während Astrologie weite Verbreitung findet. Die Astronomie hat im Laufe ihrer Geschichte durch ideologische Komponenten sehr gelitten. Die Auseinandersetzung mit der Kirche hat die Entwicklung der Astronomie immer wieder tragisch berührt.

Weiterlesen: Astronomie versus Astrologie

G. Zotti, 2005-04-16 Straßenbeleuchtung, beleuchtete Werbetafeln, Außenbeleuchtung und Skybeamer -  vor allem in Großstädten sorgen zahllose helle Lichtquellen für eine ausgeprägte künstliche Aufhellung des Nachthimmels. Diese Lichtglocken entstehen durch die Streuung des Lichtes in den unteren Schichten der Atmosphäre und haben zur Folge, dass bis zu 90 Prozent der Sterne und vor allem schwache, aber auch große, eigentlich auffällige Objekte wie die Milchstraße oder Kometen nicht mehr sichtbar sind.

Weiterlesen: Lichtverschmutzung