Header

Mondkalender 2019Nächste Woche wird er geliefert, der Kalender für Mond und Planeten 2019, in dem man nicht nur wichtige Termine notieren kann, sondern auch sieht, welche Planeten am Nachthimmel stehen und wo man am besten nach dem Mond sucht. Aber das ist noch lange nicht alles: Das neue Jahr wartet mit einigen spektakulären Himmelsereignissen auf: Mondfinsternisse, der Mond bedeckt den Planeten Saturn (und Jupiter, aber das sieht man nur mit Teleskop am Tageshimmel), und im November zieht sogar der Merkur vor der Sonnenscheibe vorbei - ein so genannter Merkurtransit ist ziemlich seltenes Ereignis!

Moment, denken Sie vielleicht, da fehlt doch etwas Wichtiges - die Sonnenfinsternis in Chile! Das ist richtig, aber ich möchte bei dieser Gelegenheit darauf hinweisen, dass eine einzige Fernreise so viel Sprit verbraucht, wie wenn man ein Jahr lang "normal" mit dem Auto fährt. Nun fahre ich zwar nicht Auto - aber warum sollte ich mit einem einzigen Flug diesen Effekt zunichte machen? Deshalb werde ich auf diese Finsternis verzichten. Im Kalender ist sie natürlich angekündigt.

Wer nicht auf dunklen Himmel verzichten möchte, findet 40 Termine für Teleskoptreffen, Astro-Messen und Tagungen in Europa (vorwiegend Deutschland und Österreich), für die keine so weite Reise nötig ist, und bei denen man sich außerdem mit Gleichgesinnten austauschen kann.

Bestellungen werden ab sofort entgegengenommen:
per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder telefonisch: 0680 122 8 244 (Österreich) bzw. 0043 680 122 8 244 (Deutschland, Schweiz, EU)

In Wien gibts den Kalender ab nächster Woche bei

LadenKonzept, Kolingasse 10, 1090 Wien - Nähe Votivkirche
Öffentlich: U2 - Station Schottentor
    Straßenbahnlinien: 37, 38, 40, 41, 42, 43, 44, D Autobus: 1A, 42A
Öffnungszeiten: Montag 10-15 Uhr
    Dienstag-Freitag 10-18 Uhr
    Samstag geschlossen
Kontakt: 0699 10 84 88 60 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen gibt es hier.
Viel Erfolg bei der Himmelsbeobachtung 2019!

Radiotipp:

Ö1-Sendung „Sternderl schauen – dem Himmel so nah“ – online nachhören!

Allgemein

Aviation Week & Space Technology: Diverse Ausgaben

Reichl, Eugen: Das Raketentypenbuch, Motorbuchverlag, 2007

Reichl, Eugen: Projekt Gemini, Motorbuchverlag, 2013

Reichl, Eugen: Die N1 – Moskaus Mondrakete, Motorbuchverlag, 2016

Reichl, Eugen: Projekt Mercury, Motorbuchverlag, 2013

Reichl, Eugen: Raumfahrtwissen, Motorbuchverlag, 2006

Reichl, Eugen: Typenkompass Trägerraketen sei 1957, Motorbuchverlag, 2011

Siddiqi, Asif A.: Sputnik and the Soviet Space Challenge. NASA History Series, 2000.

Siddiqi, Asif A.: The Soviet Space Race with Apollo. Erschienen bei der NASA im Jahre 2000

Strategitscheskije Raketnuije Kompleksui Nasemnowo Basirowanija (Landgestützte strategische Raketenkomplexe), Moskau, Wojennui Parad (Militärparade) 2007, ISBN 5-902975-12-3

Tschertok, Boris Jewsejewitsch: Rockets and People - Volume I , US Government Printing Office, NASA History Series, 2004

Tschertok, Boris Jewsejewitsch: Rockets and People - Volume II "Creating a Rocket Industry", US Gov. Printing Office, NASA History Series, 2006

Tschertok, Boris Jewsejewitsch: Rockets and People - Volume III "Hot Days of the Cold War, US Gov. Printing Office, NASA History Series, 2009

Tschertok, Boris Jewsejewitsch: Rockets and People - Volume IV "The Moon Race", US Government Printing Office, NASA History Series, 2011

Themen Penetration aid und Warheads: http://nuclearweaponarchive.org/Usa/Weapons/Allbombs.html

Verzeichnis sowjetisch/russischer ICBM-Triebwerke: http://bit.ly/2guxx5I

Zukunft der Interkontinentalrakete: http://russianforces.org/current/

Weiterlesen: Literatur- und Medienverzeichnis „Interkontinentalraketen“

Liebe Leserin, lieber Leser,

Sie finden in meinen Büchern der „Raumfahrt-Bibliothek“ und in den „Raumfahrt-Typenkompassen“ nirgendwo ein Literaturverzeichnis. Das liegt daran, dass das Format sehr klein ist, und ich Ihnen lieber ein paar Seiten Informationen mehr mitgebe, als wertvollen Platz mit langen Aufstellungen zu verschwenden, die nachweislich weiniger als ein Prozent der Leserschaft interessiert. Ich denke, das ist akzeptabel, denn meine Bücher  erheben keinen wissenschaftlichen Anspruch. Ich trage damit nicht zur Verbesserung eines Kenntnisstandes bei, ich trage nur das zusammen, was ohnehin für jedermann an Informationen zugänglich ist. Ich verbinde lediglich Fakten und stelle Zusammenhänge her. Für die ganz wenigen, die tatsächlich wissen wollen, welcher Quellen ich mich bediene, habe ich mich deshalb dazu entschlossen, Literaturverzeichnisse und Quellen extern auf dieser Webpage unterzubringen, die ich zusammen mit Maria Pflug-Hofmayr betreibe.

Weiterlesen: Die N1 - Moskaus Mondrakete

Projekt Mercury - Taschenbuch von Eugen Reichl, Motorbuch Verlag

Projekt Mercury

Raumfahrt-Bibliothek Motorbuch Verlag Stuttgart, 2013, 14,95€. Autor: Eugen Reichl

Literaturnachweise - Zusatzinformationen - Filmtips

"Projekt Mercury" ist der erste Band einer neuen Buchreihe in der legendäre Weltraumprojekte vorgestellt werden. Die Serie beginnt mit dem ersten bemannten Raumfahrtprogramm der USA.  Sein Ziel war es, den ersten Amerikaner in den Weltraum zu bringen. Unter Aufbietung hoher personeller, finanzieller und materieller Ressourcen entwickelte die NASA zwischen 1959 und 1961 ein funktionsfähiges System mit zwei verschiedenen Trägerraketen und der Raumkapsel Mercury. Damit gelang es der US-Raumfahrtbehörde im Mai 1961 Alan Shepard auf eine suborbitale Bahn in den Weltraum zu bringen. Neun Monate später folgte die erste Orbitalmission mit John Glenn an Bord. Nach ende des Programms, im Jahre 1963, hatte sich der Vorsprung der Sowjets im Weltraumrennen zwar verkürzt, ganz aufgeholt hatten die USA aber noch nicht.

An dieser Stelle finden Sie Quellen und Zusatzinormationen zu diesem Buch. Die Liste wird gelegentlich erweitert und ergänzt. Vorschläge dafür werden gerne angenommen.

Weiterlesen: Projekt Mercury: Raumfahrt-Bibliothek