Header

 Vor 40 Jahren, im Dezember 1968, kreiste zum ersten Mal ein bemanntes Raumfahrzeug um  den Mond. Angesichts des großen medialen Aufhebens, das von der ersten bemannten Mondlandung am 20. Juli 1969 gemacht wurde, wird die großartige Leistung der Apollo 8 und seiner Crew heute meist vergessen. Aber der Mut      von Frank Borman, William Anders und James Lovell war vielleicht noch größer als der von Neil Armstrong, Edwin Aldrin und Michael Collins. Die Beinahe-Katastrophe von Apollo 13 bald nach diesen historischen Missionen zeigte, wie ungemein riskant diese ersten Flüge von Menschen zu unserem Erdtrabanten waren.

Weiterlesen: Der erste bemannte Flug zum Mond

Buran auf dem Weg zum Start; Credit: Energia Noch leuchtet Lenin den Weg. Noch brechen „der Freiheit Sonnenstrahlen durch dunkle Gewitter“ (obwohl ganz andere Gewitter am Horizont aufziehen). In dieser sozialistischen Idylle bahnt sich eine Raumfähre ihren Weg durch die Luft über der kasachischen Steppe. Sie erinnert frappant an die kapitalistische „Columbia“ des Erzfeindes USA. Es ist der 15. November 1988, und „Buran“ ist unterwegs zum ersten unbemannten Flug eines Raumpendlers der Geschichte.
Weiterlesen: Lenins Shuttle

Credit: NASA Einer der Helden meiner Jugend ist tot. Walter "Wally" Schirra, einer der legendären Astronauten der Mercury 7 starb am 2. Mai im Alter von 84 Jahren in Kalifornien.

Wally Schirra gehörte zusammen mit Donald "Deke" Slayton, Virgil "Gus" Grissom, Allan B. Shepard, John H. Glenn, Malcom Scott Carpenter und Leroy Gordon "Gordo" Cooper zur legendären Gruppe der sieben Astronauten, die im Jahre 1959 für das Projekt Mercury ausgewählt wurden.
Weiterlesen: Wally Schirra - eine Legende

Unterkategorien

Hier finden Sie Basiswissen rund um das Universum.