Header

14.-16. August: Die Burggespräche des Orion auf Schloss Albrechtsberg
Die Tage werden kürzer, und die Erde rast unaufhaltsam der Trümmerspur des Kometen 109P/Swift-Tuttle entgegen. Sobald sie ihn erreicht, stürzen Gesteinsbrocken in die Erdatmosphäre, wo sie publikumswirksam verglühen. Das Ereignis ist bekannt als der Meteorstrom der Perseiden, der mit den Burggesprächen des Orion zusammenfällt.

Die Burggespräche sind ein Astronomie-Intensivwochenende für Einsteiger und Weltraumfreunde. Neben der Himmelsbeobachtung und Workshops kommt der gemütliche Rahmen nicht zu kurz. Wir beobachten gemeinsam den Himmel, Einsteiger erfahren, wie sie sich am Himmel orientieren können, und Fotografen erlernen das Einmaleins der Astrofotografie. Dieses Jahr ist die Gelegenheit besonders günstig, weil die Burggespräche auf ein Neumond-Wochenende fallen und der Himmel somit besonders dunkel ist.

Aus Heidelberg reist die Astronomin Felicitas Mokler, die unter anderem über ihr Spezialgebiet - Planetenentstehung und Forschung an Exo-Planeten - berichtet. Der Astrofotograf Alexander Pikhard hält einen Workshop über Himmelsfotografie mit praktischen Übungen. Diese finden auch bei Schlechtwetter statt - lasst euch überraschen. Auch Science Buster Werner Gruber ist wieder dabei, in einem öffentlichen Vortrag über kulinarische Astronomie erläutert er die perfekte Zubereitung der Sternbilder.

Wir versprechen ein unvergessliches Wochenende - wer einen der wenigen noch übrigen Plätze ergattern möchte, sollte sich rasch anmelden! Um ein halbwegs ausgewogenes Verhältnis herzustellen, werden Mädels bevorzugt.

Fotos von oben nach unten: Arabella Strassner, Maria Pflug-Hofmayr - alle (c)2014