Header

... aber glücklicherweise nur ein kleiner. Das Besondere am Absturz von 2008 TC3: Der Miniasteroid wurde wenige Stunden vor dem seinem Eintreffen entdeckt - es ist das erste Mal, dass der Absturz eines Asteroiden oder Meteoroiden vorhergesagt werden konnte. Der etwa drei bis fünf Meter große Brocken verglühte wie prognostiziert am gestrigen Dienstagmorgen über dem Sudan im Nordosten Afrikas. Mittlerweile wurde der Absturz bestätigt.

Bilder von dem Feuerball gibt es aber offenbar so gut wie keine: 2008 TC3 traf die Erde in einer ziemlich unbewohnten Region, die nächste menschliche Ansiedlung liegt rund 70 Kilometer von der Absturzstelle entfernt. Ein Flugkapitän meldete einen schwachen Lichtblitz, doch seine Maschine war etwa 1000 Kilometer entfernt, so dass er keine näheren Angaben machen konnte.  Die Aufnahme einer Webcam in Ägypten , ebenfalls mehr als 700 Kilometer entfernt, ist womöglich die einzige Aufnahme von diesem Himmelsereignis.

Dennoch gilt der Absturz mittlerweile als sicher. Eine Infraschall-Messtation in Kenia registrierte ihn gestern morgen exakt um 04:45:45 MESZ. Dabei wurde eine Energie zwischen einer und zwei Kilotonnen TNT freigesetzt. Zum Vergleich: Beim Einschlag eines Meteoriten in Peru 2007, bei dem ein 14 Meter großer Krater entstand, waren es 30 Kilotonnen. Einen Krater hat es im Sudan daher nicht gegeben, es ist nicht einmal sicher, ob überhaupt Reststücke des Asteroiden den Erdboden getroffen haben. Gefahr für Menschen bestand also zu keiner Zeit. Der Feuerball war wahrscheinlich heller als der Vollmond und dürfte eine imposante Erscheinung gewesen sein.

Das Ereignis im Sudan wäre normalerweise keine Meldung wert – hätten Astronomen 2008 TC3 nicht wenige Stunden zuvor am Montagabend mit Hilfe eines Asteroiden-Suchteleskops vom US-Bundesstaat Arizona aus entdeckt. Bislang war ein Meteoritenfall oder eine Feuerkugel immer ein überraschendes Ereignis, dieses Mal konnten die Forscher das Geschoss praktisch heranrasen sehen und sowohl die Absturzzeit als auch den Ort eingrenzen.

Mehr dazu gibt es zur Zeit auf Spaceweather . Nach ein paar Tagen die Archivfunktion benutzen! 

Kanopus