Beim dritten Einsatz einer russischen Trägerrakete vom Typ Proton M wurde am 5. August der militärische Kommunikationssatellit Blagovest 14L direkt in den geostationären Orbit transportiert. Damit ist die aus vier Einheiten bestehende Blagovest-Basiskonstellation vollständig. Es war der dritte Einsatz einer Proton M im laufenden Jahr.

Zuvor waren im August 2017 Blagovest 11L (Kosmos 2520), im April 2018 Blagovest 12L und im Dezember 2018 Blagovest 13L jeweils mit einer Proton M Briz M gestartet worden. Die Satelliten sind nach dem Geläut russisch-orthodoxer Kirchen benannt.  Alle vier Satelliten wurden von ISS Reschetnew konstruiert und gebaut und basieren auf der Ekspress-2000 Plattform des Unternehmens.

Der Start erfolgte um 23:56 Uhr mitteleuropäischer Zeit, entsprechend 2:56 Uhr Ortszeit in Baikonur, am 6. August. Die Startmasse des Raumfahrzeugs betrug 3.227 Kilogramm.

Nach dem erfolgreichen Start erhielt das Raumfahrzeug die militärische Bezeichnung Kosmos 2539.

Bild: Eine Briz-M Oberstufe wird mit der Proton M integriert; Credit: Roskosmos