Mondlandung Sondersendung OKTOFOKUS am 24. Oktober um 20:00 Uhr
Vorschau (Youtube): Trailer1, Trailer2

Zum 40. Mal jährte sich im Juli die Landung von Neil Armstrong und Edwin "Buzz" Aldrin auf dem Mond. Und so zahlreich wie die Lobeshymnen, die auf dieses Ereignis gesungen wurden, sind auch die Legenden, die sich darum ranken. Was ist dran an dieser technischen Errungenschaft? Sehen Sie dazu eine Sondersendung mit Astra, NeO und Nox.

Eine Rückkehr zum Mond kam in den 37 Jahren seit der letzten Mondlandung nicht mehr zustande. Die NASA stellte damals das Mondlandeprogramm ein, obwohl noch Flüge geplant waren. "Zu teuer", hieß es damals. Nun wird an einer Rückkehr gearbeitet, doch aktuellen Angaben zufolge soll es noch viele Jahre dauern, bis ein einsatzfähiges Mondmodul fertiggestellt sein wird.

 Studiodiskussion mit Eugen Reichl, Norbert Frischauf, Roland Machatschke und Maria Pflug-Hofmayr
 Studiodiskussion mit Eugen Reichl, Norbert Frischauf, Roland Machatschke und Maria Pflug-Hofmayr

Angesichts dessen stellt sich die Frage: Wie hat die NASA diese beeindruckende Leistung mit damaligen Mitteln erbracht, wenn es mit unserer modernen Technologie so lange dauert?

Gar nicht, meinen gar nicht so wenige kritische Stimmen. Die ganze Mondlandung soll ein gewaltiger Schwindel gewesen sein.

Um diesen Gerüchten auf den Grund zu gehen, haben die Macher der TV-Sendung SperNova Befürworter und Zweifler zum Thema befragt - Wissenschaftler, Buchautoren und Passanten auf der Straße. Was sie zu diesem Thema zu sagen haben, sehen Sie in dieser Sendung.

Eingebettet sind die Beiträge in eine hochkarätige Studiodiskussion mit Roland Machatschke, der die Apollo-Landungen für den ORF kommentiert hat, sowie den Raumfahrtexperten und Orion-Autoren Eugen Reichl und Norbert Frischauf, unter der Moderation von Maria Pflug-Hofmayr. Lassen Sie sich diese Gelegenheit nicht entgehen!

Samstag, 24. Oktober, 20:00 Uhr auf OKTO
Live-Webstream im Internet (Sendezeiten mit TV identisch!)

Nox