Credit: www.kontexis.deUnser Abenteuer beginnt mit einem rasanten Start, - doch nicht im Auto, nicht in der Bahn und nicht im Flugzeug, sondern mit einer Rakete. Das Reiseziel ist das Weltall! Schon nach wenigen Sekunden sehen wir die Erde als eine schöne blaue Kugel im Raum und einen blitzenden Sternenhimmel auf pechschwarzem Hintergrund. Vor uns strahlt die Sonne, heller als bei schönstem Sommerwetter auf der Erde. Zur Sonne fliegen wir jetzt. Auf dem Weg dorthin besuchen wir die beiden Planeten Venus und Merkur.

Credit: http://www.kontexis.deBrütende Hitze auf der Venus

Wie wir uns der Venus nähern, zücke ich mein Fernrohr, um die Oberfläche aus der Nähe zu erkennen. Aber da sieht man nur Wolken, Wolken und nochmals Wolken. Das ist ganz schön enttäuschend. Doch da heißt es plötzlich: Wir werden auf der Venus landen! Verlassen dürfen wir das Raumschiff nach der Landung jedoch nicht. Das Thermometer zeigt nämlich +500 Grad Celsius an. Bei solchen Temperaturen sind unsere bekannten Elemente Blei und Zink schon längst geschmolzen, Aluminium wird auch schon ganz weich. Da hätte uns auch unser Raumanzug nicht schützen können.

Credit: www.kontexis.deEin zweiter Grund im Raumschiff zu bleiben, ist der unvorstellbare Druck auf der Venus. Er ist fast hundertmal so groß wie hier auf der Erde. Und Sauerstoff zum Atmen gibt es auch nicht.

Die Venus steht viel näher an der Sonne als die Erde und die Wärme, die sie von dort erhält, kann nicht wieder aus der Atmosphäre heraus. Es ist wie in einem Treibhaus. Von der Sonne sieht man wegen der dicken Atmosphäre nichts. Auf der Venus ist es diesig wie bei uns im dichten Nebel.

Curis Datenblatt: VENUS
Temperatur: 500°C
Poldurchmesser: 12 103,6 km
1 Tag = 243 Erdentage
1 Jahr = 225 Erdentage

Feuriger Merkur

Credit: www.kontexis.deAls wir endlich beim Merkur ankommen, können wir froh sein. Hier ist alles hell und freundlich.
Der Merkur hat nämlich gar keine Atmosphäre. Deshalb ist es auf der beleuchteten Seite glühend heiß und auf der unbeleuchteten Nachtseite klirrend kalt, viel kälter als irgendwo im tiefsten Sibirien auf der Erde. Auf der Oberfläche des Merkurs gibt es eine Unmenge Krater. Sie sind durch Einschläge von größeren und kleineren Körpern entstanden, die man Meteoriten nennt.

Curis Datenblatt: MERKUR
Temperatur: -173°C bis 427°C
Poldurchmesser: 4879 km
1 Tag = 59 Erdentage
1 Jahr = 88 Erdentage

Text: Dieter B. Herrmann
Illustrationen: Egge Freygang
Herausgeber: KON TE XIS