Header

Credit: Olivia Haider / ÖWF Der 12. April ist vielleicht für einen Großteil der Menschen ein Tag wie jeder andere, und wohl nur wenige wissen, auf der Straße angesprochen, welches Ereignis es an diesem Tag zu feiern gibt, aber den wenigen, die es wissen, bedeutet dieser Tag dafür umso mehr. Am 12. April brach der Kosmonaut Juri Gagarin als erster Mensch in den Weltraum auf und kehrte heil wieder zur Erde zurück.

Rund um den Globus wird dieses Ereignis inzwischen gefeiert. Am 12. April, dem "Cosmonaut's Day" oder "Yuri's Night", wurden 2010 stolze 222 Parties in 67 Ländern gefeiert.

Weiterlesen: Yuri's Night 2010

Juri Gagarin; Archiv Was den Christen das Weihnachtsfest, den Sozialisten der 1. Mai oder den US-Bürgern der 4. Juli, das ist für die Raumfahrtfreunde der 12. April: Der Tag, an dem alles begann. An diesem historischen 12. April 1961 flog zum ersten Mal in der Geschichte ein Mensch in den "Kosmos" und kehrte heil wieder zurück.
Weiterlesen: Alle Jahre wieder...

22.4.1967: Armstrong und Aldrin trainieren in Houston für die Mondlandung Am kommenden Freitag können Sie Orion-Mitbegründer Eugen Reichl (Astra) in Heilbronn live erleben. Er spricht um 20:00 Uhr in der Robert-Mayer-Volks- und Schulsternwarte Heilbronn zum Thema „Mondlandung: Fakt oder Fake“. Der Vortrag ist öffentlich, der Eintritt kostet 6 €uro. Die Sternwarte befindet sich auf dem Gelände des Robert-Mayer-Gymnasiums in der Bismarckstraße 10.

Weiterlesen: Mondlandung - Fakt oder Fake?