Header

LandungDer russische Kosmonaut Roman Romanenko, der NASA-Astronaut und Raumfahrtmediziner Thomas Mashburn und der scheidende ISS-Kommandant Chris Hadfield von der kanadischen Raumfahrtagentur kehrten am 13. Mai nach fünf Monaten Aufenthalt an Bord der Raumstationmit Sojus TMA-07M wieder zur Erde zurück. Das Ablegemanöver von der ISS erfolgte um 1:08 Uhr mitteleuropäischer Zeit.


Zuvor hatte Chris Hadfield während einer kurzen Zeremonie formal das Kommando über die Station an Pavel Vinogradow übergeben, den Kommandanten der Expedition 36. Er wird, zusammen mit seinen beiden Kollegen, dem Kosmonauten Alexander Misurkin und dem NASA-Astronauten Christopher Cassidy die Station bis zum Ende des Monats alleine betreiben. Erst am 28. Mai sollen dann Fjodor Jurtschikin, Luca Parmitano und Karen Nyberg mit Sojus TMA-09M zu den dreien stoßen.

Unmittelbar vor der Kommandoübergabe musste allerdings noch einmal eine improvisierte Außenbordaktivität unternommen werden, bei der Mashburn und Cassidy eine Reparatur am Kühlkreislauf der Station durchführten. Dort war es zu einem Leck gekommen.

Chris Hadfields geschickter Umgang mit den Medien machte ihn zu einer Art orbitalem Superstar.Von Beginn seiner Mission an, die am 19. Dezember ihren Anfang nahm, nutzte Hadfield die Internet-Verbindung der Station um einen stetigen Strom von Tweets, Fotos und Filmen zur Erde zu senden. Gegen Ende seiner Mission hatte er mehr als 830.000 Follower auf Twitter  gewonnen.

Besonders der Schluss der fünfmonatigen Mission gab seiner Bekanntheit noch einmal enormen Zuwachs. Am letzten Tag vor dem Verlassen der Raumstation stellte Hadfield ein Video mit einer Cover-Version von David Bowies „Space Oddity“ in das Netz, bei der er den fiktiven (und in diesem Fall realen) Astronauten „Major Tom“ repräsentierte. Dieses Video wurde innerhalb von 48 Stunden 1,5 Millionen Mal abgerufen.

Um 3:47 Uhr am 13. Mai erfolgte schließlich die Retrozündung, bei der die Geschwindigkeit des Raumfahrzeugs um ca. 450 Kilometer pro Stunde reduziert wurde. Eine halbe Stunde danach trennten sich die Orbitaleinheit und das Service-Modul von der Rückkehrkabine. Die Landung erfolgte dann um 4:31 Uhr bei idealen Wetterverhältnissen in der Steppe von Kasachstan. Unmittelbar danach waren die Bergungskräfte an der Kapsel und befreiten die Insassen. Insgesamt hatte die Crew zwischen Start und Landung die Erde 2.336mal umkreist.

Nach einem kurzen medizinischen Check wurden Romanenko, Hadfield undMarshburn zunächst nach Karaganda gebracht. Dort teilten sie sich auf. Romanenko flog zurück nach Star City während Hadfield und Marshburn in einem NASA-Jet nach Houston geflogen wurden.

Und hier der YouTube link zu Chris Hadfields Major Tom-Video: http://www.youtube.com/watch?v=KaOC9danxNo