altWenn das Planetarium des deutschen Museums in München im März 2014 wiedereröffnet, beginnen in der Nähe die Bauarbeiten für ein weiteres Sternentheater.

Die "Supernova", das neue Planetarium plus Besucherzentrum der ESO in Garching bei München, wird von der Klaus Tschira Stiftung finanziert.

Der Name ist Programm: das Gebäude ist zweigeteilt und soll ein Doppelsternsystem darstellen. "ESO Supernova" wird ein fulldome Planetarium, eine Ausstellungsfläche von 2000 m2 sowie ein Konferenzzentrum für Tagungen, Vorträge und Workshops beherbergen. Geplant ist auch eine Volkssternwarte, die von ESO AstronomInnen auf freiwilliger Basis betrieben wird.

Schwesterhaus der ESO Supernova ist das Haus der Astronomie in Heidelberg, das 2008 von der Max Planck Gesellschaft und der Klaus Tschira Stiftung gegründet wurde.

>>Mehr