Die europäische Raketen-Betreibergesellschaft Arianespace führte am 14. Februar die erste Mission einer Ariane 5 im Jahres 2017 durch. Die Rakete startete dabei von der Anlage 3 des Guyana Space Center, in der Nähe der Stadt  Kourou in Französisch Guyana.  An Bord des Trägers befanden sich die beiden Kommunikationssatelliten SKY Brasil-1 und Telkom-3S. Der Flug trug die Bezeichnung VA 235 (für: Vol Ariane No. 235) und war die zweite von 12 Arianespace-Missionen, die in diesem Jahr mit Trägern der Typen Vega, Sojus und Ariane 5 geplant sind. Der erste Arianespace-Einsatz war vor gut zwei Wochen erfolgt, als eine Sojus ST-B den Kommunikationssatelliten Hispasat 36W-1 ins All brachte.

Die Mission begann in der ersten Minute des Startfensters, um 22:39 Uhr mitteleuropäischer Zeit. Am Startplatz war es zu diesem Zeitpunkt 18:39 Uhr. Das gesamte Nutzlastgewicht dieser Mission, inklusive des Sylda-Doppelstartadapters, betrug 9.550 Kilogramm. Knapp 40 Minuten nach dem Liftoff hatte die ECA-Oberstufe der Ariane 5 die Absetzposition für die beiden Raumfahrzeuge im geostationären Transferorbit erreicht. Als erster Satellit wurde dann SKY Brasil-1 abgesetzt. 12 Minuten später folgte Telkom-3S.

Der 6.000 Kilogramm schwere SKY Brasil wurde von Airbus Defence & Space für Intelsat auf Basis der Eurostar 3000-Plattform gebaut. Die volle Kapazität des Satelliten wird dabei an AT&T/DIRECTV verleast. Das Raumfahrzeug wird Direkt-Fernsehen an die Haushalte in Brasilien liefern. Sky Brasil ist mit 60 Ku-Band Transpondern ausgerüstet. Seine beiden Solargeneratoren sind für eine Leistung von 16 Kilowatt zum Lebensende ausgelegt. Die Design-Lebensdauer beträgt 19 Jahre. Das Raumfahrzeug wird auf 43,1 Grad westlicher Länge positioniert.

Der 3.550 Kilogramm schwere Telkom-3S wurde von Thales Alenia Space in Cannes auf Basis der Spacebus 4000B2-Plattform gebaut. Der Satellit ist mit 32 C-Band Transpondern und 10 Ku-Band Transpondern ausgerüstet. Auftraggeber für den Satelliten ist die Telkom Indonesia, ein staatlicher indonesischer Anbieter von Satellitendienstleistungen. Telkom-3S soll das indonesische Archipel mit Kommunikationsdienstleistungen aller Art versorgen. Die elektrische Leistung beträgt zum Lebensdauerende 6,4 Kilowatt. Die Design-Lebensdauer beträgt 16 Jahre. Die Einheit wird auf 118 Grad östlicher Länge stationiert.

 

Bild: Missionsposter VA 235; Credit: Arianespace