China brachte am 22. November den vierten Bahnverfolgungs- und Datenrelay-Satelliten der Tianlian-Serie in einen geostationären Transferorbit. Die Mission begann am Raumfahrtzentrum Xichiang in Zentralchina. Als Träger wurde eine Rakete des Typs Langer Marsch 3C/G2 eingesetzt.

Der Start erfolgte um 16:24 Uhr mitteleuropäischer Zeit, entsprechend 23:24 Uhr Pekinger Zeit. Eine knappe halbe Stunde später wurde das Raumfahrzeug auf einem Transferorbit mit einem Perigäum von 202 Kilometern, einem Apogäum von 41.777 Kilometern und einer Bahnneigung zum Äquator von 17,4 Grad abgesetzt. Die Tianlian Raumfahrzeuge sind das Gegenstück zu den US-TDRS Satelliten und zum russischen Luch-System. Sie werden von der China Academy of Space Technology (CAST) hergestellt und basieren auf der Plattform der DFH-3 Kommunikationssatelliten. Sie sind beim Start 2.100 Kilogramm schwer. Die Solargeneratoren stellen zum Ende der Lebensdauer der Satelliten noch eine Leistung von 1,7 Kilowatt zur Verfügung.

Das System unterstützt die Direkt-Kommunikation von Raumfahrzeugen im Orbit mit den Bodenstationen in China, sie ermöglicht den Datenverkehr von Raumfahrzeugen untereinander und verringert den Einsatz von Bahnverfolgungsschiffen, die bisher noch teilweise verwendet werden müssen. Zusätzlich bietet das System aber noch eine ganze Reihe weiterer Dienstleistungen für den zivilen und militärischen Bereich. Beispielweise kann China mit einem solchen System eine Echtzeit-Übertragung militärischer Aufklärungsbilder durchführen und muss nicht darauf warten, bis ein solcher Satellit wieder chinesischen Boden überfliegt um seine Aufzeichnungen zu übermitteln.

Tianlian-1 (1) wurde im April 2008 gestartet und steht auf 77 Grad östlicher Länge, die Einheit Nummer zwei wurde im Juli 2011 gestartet und ist auf 177 Grad positioniert und Tianlian 1 (3) wurde am 25. Juli 2012 gestartet. Mit diesen drei Satelliten ist bereits eine globale Abdeckung gesichert. Tianlian 1(4) dient deshalb zunächst als Reserveeinheit vor allem für Tianlian-1 (1), der seine Design-Lebenszeit bereits überschritten hat, aber immer noch gut funktioniert.

Bild: Trägerrakete mit Tianlian 1(4) vor dem Start. Credit: Weibo