Header

StartAm 14. November brachte eine Trägerrakete des Typs Sojus 2.1a „Fregat“ den militärischen Kommunikationssatelliten Meridian 6 in eine stark elliptische Umlaufbahn hoher Inklination. Der Start erfolgte um 12.42 Uhr mitteleuropäischer Zeit vom renovierten Startplatz 43 im nordrussischen Kosmodrom Plesezk.

Weiterlesen: Sojus startet militärischen Kommunikationssatelliten

StartAm 10. November stellte die Ariane 5 ihre Zuverlässigkeit erneut unter Beweis. Seit nunmehr 52 Missionen arbeitet sie fehlerlos. Der letzte Fehlstart liegt inzwischen ein Jahrzehnt zurück. Bei der Aktuellen Mission brachte sie die beiden Kommunikationssatelliten Star One C3 und Eutelsat 21B/W6A vom europäischen Raumflughafen in Kourou in einen geostationären Transferorbit.

Weiterlesen: Ariane 5 erneut mit Doppelmission erfolgreich

GrafikEine russische Trägerrakete des Typs Proton M Briz M brachte in der Nacht vom 2. zum 3. November zwei russische Inlands-Kommunikationssatelliten direkt in einen geostationären Orbit. Bei den beiden Raumfahrzeugen handelt es sich um Yamal 300K, der Internet und TV-Services bereitstellen soll und Luch 5B, einen Datenrelay-Satelliten für die Verbindung zu Satelliten unter dem Horizont Bodenstationen, vor allem aber für den Funkverkehr zur  Internationalen Raumstation.

Weiterlesen: Yamal 300K und Luch 5B im Orbit

Sojus UAm 31. Oktober startete der russische Weltraumfrachter Progress M-17M vom Startplatz 1 des Kosmodroms in Baikonur (Kasachstan) zur Internationalen Raumstation. Weniger als sechs Stunden nach dem Verlassen der Startrampe legte das Raumfahrzeug bereits an der ISS an. Es ist das zweite Mal, dass Russland ein neues Annäherungsverfahren einsetzt, bei dem es zu einer drastischen Zeiteinsparung gegenüber dem herkömmlichen zweitägigen Anflug kommt.

Weiterlesen: In sechs Stunden zur ISS

Langer Marsch 3CAm 25. Oktober 2012 wurde der sechste chinesische Navigationssatellit gestartet, der im Geostationären Orbit positioniert werden soll. Das System trägt den Namen Beidou, wird aber häufig auch als „Compass“ bezeichnet. Es ist das chinesische Gegenstück zum US-amerikanischen GPS-System und der russischen Glonass-Konstellation. Europa entwickelt ein ähnliches System, hat derzeit aber – vor allem wegen Jahre andauernder politischer Querelen - erst vier Satelliten im Orbit.

Weiterlesen: 16. Beidou Satellit im Orbit

Crew Sojus TMA 06MAm 23. Oktober 2012 startete von der Startanlage 31 des Kosmodroms in Baikonur eine Trägerrakete des Typs Sojus-FG und brachte das Raumschiff Sojus TMA 06M in den Orbit. An Bord befanden sich die beiden russischen Kosmonauten Oleg Nowizki und Jewgeni Tarelkin sowie der US-Astronaut Kevin Ford. Das Raumfahrzeug begann danach eine zweitätige Verfolgungsjagd zur Internationalen Raumstation.

Weiterlesen: Sojus TMA 06M bringt neue Crew zur ISS