Header

Für die amerikanische Raumfähre Atlantis blieb auch der zweite Startversuch ohne Erfolg. Wie schon fast zu erwarten war, zeigte sich auch bei der heutigen Betankung der ECO-Sensor, der bereits vor drei Tagen Probleme gemacht hat, labil. Zwar wies diesmal nur einer der Sensoren eine Fehlfunktion auf und nicht gleich drei wie am 6. Dezember, das genügte den Offiziellen um William Gerstenmaier aber trotzdem, um den Start erneut abzusagen.

Weiterlesen: Atlantis - stop, Cosmo-Skymed - go!

Beim so genannten Flight Readiness Review (FRR) am 30. November hat die NASA offiziell den Start der Raumfähre Atlantis für Donnerstag, 6. Dezember 2007, 22:31 Uhr MEZ bestätigt. Der Start wird von der Startanlage 39A des Kennedy Space Center (Florida) aus erfolgen. Das ist der Zeitpunkt, an dem die Erdrotation den Launch Pad in den Schnittpunkt mit der Bahnebene der ISS trägt.

Weiterlesen: Atlantis mit Columbus flugbereit

Beim 60. Weltraumstart dieses Jahres brachte eine russische Trägerrakete des Typs Proton M Breeze M am späten Samstagabend den schwedischen Kommunikationssatelliten Sirius 4 in einen geostationären Transferorbit. Damit war die vierte Mission des Jahres für International Launch Services (ILS), welche die Proton international vermarktet, erfolgreich.

Weiterlesen: Proton bringt Sirius 4 in den Orbit

Am Mittwoch, dem 14. November, schickte Arianespace mit einer Ariane 5 ECA erneut zwei Satelliten auf eine geostationäre Transferbahn: Den militärischen Kommunikationssatelliten Paradigm Skynet 5B von Astrium für das britische Verteidigungsministerium und Star One C1, einen kommerziellen Kommunikationssatelliten aus dem Hause Thales Alenia Space für den brasilianischen Betreiber Star One.

Weiterlesen: Ariane erzielt neuen Rekord

Die hohe Startdichte chinesischer Träger hält unvermindert an. Beim inzwischen bereits zehnten Weltraumstart des Jahres brachte eine Trägerrakete des bislang unbekannten Typs Long March 4C in den frühen Morgenstunden des gestrigen Montags einen Radar-Erdbeobachtungssatelliten in den Orbit. Der Start erfolgte um 0:48 Uhr am Montagmorgen vom Weltraumzentrum Taiyuan. Der 2.700 Kilogramm schwere Satellit mit der Bezeichnung Yaogan-3 wurde 13 Minuten nach dem Liftoff sicher im Orbit ausgesetzt.

Weiterlesen: China startet einen Radarsatelliten

Nahezu drei Jahre nach dem nur teilweise erfolgreichen Erprobungsflug der hoch komplexen Delta 4 "Heavy" demonstrierte Amerikas schwerste Trägerrakete am gestrigen Samstag Ortszeit (Sonntagmorgenn mitteleuropäischer Zeit) in einer perfekten ersten Einsatzmission ihre Fähigkeiten. Der massive, fast 70 Meter hohe Träger verließ die Startrampe am Komplex 37 der Cape Canaveral Airforce Station um 20:50 Uhr US-amerikanischer Ostküstenzeit (02:50 Uhr Sonntag früh in Mitteleuropa).

Weiterlesen: Amerikas schwerste Trägerrakete