Header

Ronald Weinberger: "Die Astronomie und der liebe Gott"Wenn Sie ein Buch mit umfassender Einführung über Astronomie suchen, kaufen Sie lieber ein anderes. Obwohl Sie nicht wenig über den Aufbau des Universums erfahren werden, wenn auch in völlig anderer Form als in anderen Büchern zum Thema. Nicht einmal bei seinem Wissensgebiet kann der Autor ernst bleiben - und doch ist ihm alles, was er in diesem Buch schreibt und vermittelt, offenbar mehr als ernst.

Weiterlesen: Die Astronomie und der liebe Gott

Redshift 7 Das Wetter ist zurzeit so gestaltet, dass selbst hartgesottene Astronomen in einschlägigen Foren darüber klagen. Nun, man braucht wirklich starke Nerven, wenn man dieser Tage in dem Wissen, dass sich dort gerade ein Komet herumtreibt, zum Himmel blickt.

Sie sind mit den 250.000 Objekten des Galaxy Zoo schon durch? Dann hab ich was Neues für Sie: Redshift 7. Gibts zu kaufen, aber auch zu gewinnen.

Weiterlesen: Himmelsbeobachtung bei Schlechtwetter (2)

Petra lernt den Himmel kennen; Meyers Sternbuch für Kinder Ich will ja nicht behaupten, dass früher alles besser war. Außerdem, was ist "besser" - über Geschmack kann man bekanntlich nicht streiten. Ich will also etwas erwähnen, was früher gut war. Früher gab es nur sehr wenige Bücher über Astronomie (an sich schlecht). Das waren Bücher zum Lesen, mit Text und so. Wenige Bilder, wenn überhaupt. Ich hab sie trotzdem tonnenweise aus der Bücherei nach Hause geschleppt und verschlungen.

Weiterlesen: Petra lernt den Himmel kennen

Mikael Niemi: Das Loch in der SchwarteEs wurde mir angepriesen als ein des Großmeisters Douglas Adams würdiges Nachfolgewerk. Als solches würde ich es nicht durchgehen lassen. Es ist ... anders. Eher eine ruhige Betrachtung eines Universums. Das am Rande mit unserem Universum zu tun hat. Irgenwie. Aber doch anders. Kein Brachialhumor, eher die feine Klinge der Skurrilität.

Weiterlesen: Das Loch in der Schwarte