Header

Credit: Gerwin SturmVollmond, Sterne und Perseiden waren das Thema der dritten Burggespräche des Orion auf Schloss Albrechtsberg. Schon zum dritten Mal luden die Betreiber der Plattform Der Orion eine handverlesene Schar Abenteurer ins mittelalterliche Schloss an der Pilach, um gemeinsam Pläne für den Orion zu schmieden, aber auch um einfach das Leben zu genießen.

Tagsüber übten die Teilnehmer mit einem Modellhubschrauber, wie man eine Aufklärungssonde steuert. Das Planetensystem wurde erwandert. Weinbrand wird mit der "Sandler-Methode" (© Science-Buster Werner Gruber) destilliert - nicht erhitzen, sondern im Gegenteil. Wenn Wasser bei 0 Grad Celsius gefriert, ist Alkohol noch flüssig, war die Theorie. Ergebnis: wir brauchen einen zweiten Testlauf. Man bastelte ein Zündholz-Domino, bei dem die Hölzchen sich nicht gegenseitig umwerfen, sondern entzünden, und man warf Eier aus dem Fenster, aber so, dass sie nicht zu Bruch gingen. Nach dem abendlichen Grillen wurden Himmelsbeobachtungsgeräte herbeigeschafft, um den Mond sowie einige helle Himmelsobjekte in Augenschien zu nehmen. In der zweiten Nacht wurden bei Kerzenschein die Katakomben des Schlosses erkundet.

Ein Bericht, zwei Videos und zahlreiche Fotos vermitteln einen kleinen Eindruck:
http://misoskop.wordpress.com/2011/08/22/perseiden/
http://vimeo.com/28028576
http://bit.ly/nJDS7J

Auch nächstes Jahr gibt es wieder Burggespräche, und zwar vom 10.-12. August 2012.